Qualitätsarbeit

Das Qualitätsstreben der Firma Würdemann ist in jedem Arbeitsschritt erkennbar. Dies gilt sowohl für die operativen Arbeitsausführungen auf den Baustellen als auch für die Leistungen der Verwaltung oder des Bauhofes. Sichtbar wird all das bei der Betrachtung der Referenzen der Firma. Aber auch in Details, wie der Mängelkontrolle von Arbeiten zum Ablauf der Gewährleistungen.

Tankstellenbau – mängelfreie Abnahme nach fünf Jahren.

Qualität schafft Kundenzufriedenheit

Alle Mitarbeiter bei Würdemann haben erkannt, dass Qualität ein entscheidender Faktor für die Schaffung von Kundenzufriedenheit ist. Dieses Wissen steigert die Eigenmotivation auf allen Ebenen des Unternehmens, sodass jeder tagtäglich hochwertige Arbeit von sich selbst und allen Beteiligten einfordert.

Zertifikate und Qualitätsnetzwerk

Auch von externen, objektiven Prüfstellen werden die Wertigkeit der Arbeiten und der firmeneigenen Ressourcen stetig überprüft. Das gilt für sämtliche Geschäftsbereiche.

So führt der Fachbetrieb Würdemann im Bereich Kanalbau seine Arbeiten nach § 191 des Wasserhaushaltsgesetztes aus und ist darüber hinaus Mitglied im Güteschutz Kanalbau und Inhaber des Zertifikats AK 2 nach RAL-GZ 961. In dem seit 1976 betriebenen Geschäftsfeld Deichbau tauscht sich Würdemann als Mitglied im Deichverband „Leda-Jümme-Verband (LJV )“ regelmäßig mit Experten aus und unterstützt aktiv den Verbandszweck, die Grundstücke im Zuständigkeitsgebiet vor Hochwasser zu schützen.

Um im Bereich Rückbau-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten eine große Leistungsbreite anbieten zu können, ist Würdemann nach TRGS 519 zertifiziert und kann dadurch sämtliche notwendigen Arbeiten mit asbestbelasteten Baustoffen durchführen. Zudem werden im Bereich Schadstoffsanierung eigene Fachkräfte für Arbeiten in kontaminierten Bereichen eingesetzt. Im Abbruch sind die Arbeiten von Würdemann durch den Deutschen Abbruchverband zertifiziert.

Die bei Großaufträgen vielfach geforderte Präqualifikation führt der Tiefbauspezialist ebenso (PQ-Nr. 101.003078).

Breitgefächerte Stoffannahme sorgt für Fortbetrieb von Baustellen
Bei ihren Lager- und Umschlagplätzen zeigt der Entsorgungsfachbetrieb Würdemann ebensolche Weitsicht wie bei ihren Arbeitsausführungen. So wurden die eigenen Plätze baulich so konzipiert, eine große Bandbreite an Stoffen annehmen und verarbeiten zu können. Auf den Kippflächen können beispielsweise Stoffe mit einem Zuordnungswert von Z0 bis oberhalb von Z3 gelagert werden. Genehmigt ist auf dem 12.000 Quadratmeter großen Bodenlagerplatz zudem die Lagerung von gefährlichen Abfällen.
Bei notwendigen stofflichen Analysen arbeitet Würdemann mit dem branchenerfahrenen „Chemischen Untersuchungsamt der Stadt Emden“ (CUA-Emden) zusammen.

Impressum | Datenschutz

Ludwig Würdemann Tiefbau GmbH © 2019